Der nächste Gegner: FC Bocholt

Nach null Punkten aus den letzten beiden Meisterschaftsspielen, empfangen die „Schwalbenträger“ am SO. 09 April 2017 um 15 Uhr das Urgestein der Oberliga Niederrhein, den 1. FC Bocholt, am heimischen Schetters Busch.

Das Team von Linienchef Manuel Jara schloss die Hinrunde mit dem vierten Tabellenplatz ab und holte 34 Punkten bei einem Torverhältnis von 29:18 Toren. In 17 Meisterschaftsspielen konnte Bocholt zehn Mal gewinnen, spielte vier Mal unentschieden und musste drei Mal die Punkte beim Gegner lassen.

Die höchste Niederlage kassierten die Bocholter am zweiten Spieltag, 17. September 2016, 3:0 im Heimspiel gegen die SSVg Velbert. Der höchste Sieg für gelang dem FC am 12. Spieltag, 23. Oktober 2016 ein. Man ging mit 4:1 Toren bei Germania Ratingen 04/19 als Sieger vom Platz.

Die beste Platzierung in der Hinrunde erreichte das Team vom Niederrhein an den Spieltagen 14 bis 17 mit Platz vier in der Tabelle, die Schlechteste am dritten Spieltag mit Platz 12.

Die besten Torjäger der Hinrunde sind auf Bocholter Seite:

Ismail Öztürk (8 Tore/17 Spiele/ 1 von 1 Elfmeter)
Andre Bugla (6/16/0 von 0)
Antonio Munoz-Bonilla (5/14/0 von 0)
Philipp Meißner (3/9/0 von 0)
Tim Elsinghorst (2/12/0 von 0)

Zum Rückrundenauftakt im Dezember 2016 spielte der FCB gegen

SF Baumberg 1:3
SSVg Velbert 1:1

Gegner in der Vorbereitung zur Rückrunde der „Schwatten“ war

SV Schermbeck 2:0

andere Spiele mussten leider abgesagt werden.

Im Januar 2017 wurden Len Heinson, Sören Ahlers (beide Wuppertaler SV), Romas Dressler (FC Kray), Stijn Keulen und Souhail Belkassem (beide Fortuna Sittard) an den Niederrhein geholt. Im Jahr 2017 trafen der 1. FC Bocholt in der Meisterschaft u.a. auf (letzten fünf Begegnungen)

SC Düsseldorf-West 1:1
VfB 03 Hilden 2:1
VfR Krefeld-Fischeln 1:3
TV Jahn Hiesfeld 1:1
ETB SW Essen 1:1

und belegt aktuell den dritten Tabellenplatz mit 44 Punkten und 39:30 Toren.

Das Hinspiel „Am Hünting“ endete am 02. Oktober 2016 mit 1:1. Den Treffer für die Grün-Weißen erzielte Georgios Ketsatis per Foulelfmeter (73.).