U13 SpVg – U15 SG Altenessen 5:1 (1:1)

Erneut auf Großfeld und bereits gegen ältere Altenessenerinnen konnten die Mädels von Trainerin Jessica Ewers endlich überzeugen. In der ersten Halbzeit noch ein langsames Abtasten, da der Gegner körperlich überlegen war. Man konnte zwar durch einen tollen Sololauf von Delia mit 1:0 in Führung gehen, musste aber wenig später den Ausgleich hinnehmen. Durch das in den Trainingseinheiten gelernte „Verschieben ohne Ball“ konnten jedoch weitere Großchancen der Blau-Weißen verhindert werden.

In der zweiten Halbzeit wurde dann auch noch richtig guter Fußball geboten. Ein strategisch guter Schachzug der Trainerin, Luna in der zweiten Hälfte von der Außenverteidiger-Position – auf welcher sie bereits einen guten Eindruck hinterließ – in die Zentrale vorzuschieben, wo sie sich hervorragend mit Lulu durchs Mittelfeld kombinieren konnte. Beide verdienten sich demnach auch Ihre Treffer zum 3:1 und 4:1. Lea K. konnte den zwischenzeitlichen Führungstreffer zum 2:1 erzielen und auch bei ihr ist von Woche zu Woche eine Steigerung zu erkennen.
Delia markierte mit ihrem zweiten Treffer den Endstand.

„In den zweiten 35 Minuten waren wir dem Gegner in allen Belangen überlegen – läuferisch, spielerisch und auch kämpferisch. Hier erhält auch Verteidigerin Sarah Bestnoten, welche die auffälligste Altenessenerin aus dem Spiel nehmen konnte.“ So die stolze Trainerin.

Erfreulich auch, dass die Krankenakte der Schwalben übersichtlicher geworden ist. Auch die Ergänzungsspielerinnen konnten überzeugen.

SGA U15