Dritte punktet gegen SGS II

Donnerstag bestritt die Dritte in der englischen Woche ein Heimspiel gegen die Zweitvertretung der SG Schönebeck, welche aktuell den vierten Platz belegt.

Mit von der Partie waren auch die drei A-Jugendlichen Turgut, Abdulsamad und Poyaz. Die Dritte begann konzentriert. Die Gäste aus Schönebeck hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten wegen des guten Verschiebens allerdings nur selten in gute Schusspositionen kommen. Immer wieder wurde aber auch die Dritte gefährlich. So z.B. in der 18. Spielminute, als „Oppa“ Milewski sich ein Herz fasst und es mit einem Fernschuss versucht. Der Abpraller landet vor den Füßen von Kwasniak, der es aus gut 25m auch mal versucht. Der Ball schlug mittig unter der Latte ein und es stand 1:0 für die Schwalben. Wenig später bekam Turgut sogar die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, als er über die linke Außenbahn einen Konter aufzieht. Er scheiterte allerdings am Gästetorhüter. Zur Halbzeit kam Bonnefoy für Fonk. Giannico wechselte entsprechend auf die rechte Seite. Weiterhin versuchten die Gäste das Spiel zu drehen, blieben aber oft an gut aufgelegten Schonnebeckern hängen oder scheiterten das ein oder andere Mal am Abschluss oder Schnapper Rosenberg.

Nach einer Stunde gab es dann Ecke für die Schwalben. Patrick Rosenberg auf Turgut. Dieser war diesmal zielsicher mit dem Kopf und erhöhte auf 2:0. Nur drei Minuten später folgte der Anschlusstreffer. Nach eigenem Ballverlust, kam man nicht entschlossen genug an den Gegner der eine steile Flanke in den Strafraum schlägt, wo der durchgestartete Gästestürmer Dräger zum erstaunen vieler noch an den Ball kam und einnetzte.
Wiederum dauerte es nur drei Minuten, bis das Tor fiel. Diesmal wieder für die Gastgeber. Nach einer Mustergültigen scharfen Hereingäbe von Giannico über rechts, vollstreckte Milewski, welcher auch Pech hatte als der Schönebecker Torwart eine starke Direktabnahme von ihm noch parierte. Kurz vor Schluss musste Patrick Rosenberg nochmal zittern. Nach einem „vermeintlichen“ Foulspiel hätte dieser noch mit gelb-rot vom Platz fliegen können. Dieser kam aber da aber noch einmal drum herum. So blieb es beim 3:1 Erfolg gegen die Schönebecker Zweite! Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf, da die Konkurrenten patzten.