Der nächste Gegner: VfB 03 Hilden

Als amtierender „Spitzen-Dritter“ reisen die Schwalbenträger am SO. 30. Oktober 2016 zur Sportanlage an der Hoffeldstraße 106 in 40721 Hilden und treffen um 15 Uhr auf den dort beheimateten VfB 03 Hilden.

Der VfB 03 Hilden wurde am 1. Januar 1903 gegründet. Der Klub spielte sowohl 1939 als auch 1944 in der Gauliga Niederrhein, der damals obersten Spielklasse. Aufgrund des Zweiten Weltkriegs wurde die zweite Spielzeit abgebrochen. Nach Ende des Krieges wurde der VfB Hilden in die höchste regionale Spielklasse, die Landesliga Niederrhein eingeteilt und errang in der Saison 1947/48 den Staffelsieg punktgleich mit Rot-Weiss Essen. Das Entscheidungsspiel gegen Essen ging mit 1:2 verloren und damit verpasste der VfB die Aufstiegsrunde zur Oberliga West. 1949 folgte der Abstieg aus der Landesliga und im Jahr 1951 der Wiederaufstieg.
Im Jahr 1972 scheiterte die Mannschaft als punktgleicher Tabellenzweiter hinter Schwarz-Weiß Essen nur knapp am Aufstieg in die höchste Amateurspielklasse, die Verbandsliga Niederrhein. In der Saison 1976/77 wurde der VfB schließlich Meister der Landesliga Niederrhein und stieg in die Verbandsliga auf. Es war nur ein kurzes Gastspiel und der Verein spielte in den 1980er Jahren wieder in der Landesliga, bevor im Jahre 1991 auch der Absturz in die Bezirksliga nicht mehr zu vermeiden war.
Zwischen 2003 und 2005 schaffte der VfB Hilden den Durchmarsch von der Bezirks- über die Landes- in die Verbandsliga. Als im Mai 2008 nach drei Jahren Verbandsliga-Zugehörigkeit der erneute Abstieg in die siebtklassige Fußball-Landesliga feststand, folgte auch ein personeller Umbruch. Neuer Trainer war ab dem Jahr 2009 der heutige Teammanager Michael Kulm. Zur Saison 2010/11 wurde mit Christian Deutzmann ein neuer Geschäftsführer mit höherklassigen Erfahrungen und Management-Lizenzen geholt. Deutzmann war bis 2009 Geschäftsführer und Manager beim 1. FC Union Solingen. 2013 gelang dem VfB um den scheidenden Trainer Michael Kulm und Kapitän Sebastian Siebenbach als Meister der Landesligastaffel 2 der Sprung in die fünftklassige Oberliga Niederrhein.
Zur Saison 16/17 wurden vom Sportdirektor Thomas Richter die Spieler: Dominik Mailath (DSV 04), Khalid Al-Bazaz (Wuppertaler SV), Torben Görke (SF Baumberg), Gianluca de Meo (vereinslos), Maurice Fiolka (TSG Neustrelitz), Park Ilkwon (Gwangu FC) und Marcel Bastians (FC Büderich) in den Kreis Mettmann geholt. Das Durchschnittsalter des Teams liegt bei 23,58 Jahren.

Die Torjäger:
Pascal Weber (7 Tore/12 Spiele)
Stefan Schaumburg (5/12)
Jannik Weber (5/12)
Park Ilkwon (4/9)
Maurice Fiolka (2/12)

Mit derzeit 20 Punkten aus 12 Spielen belegt der VfB den siebten Tabellenplatz.