Der nächste Gegner: SF Baumberg

Am SO, 25. September um 15 Uhr trifft unser SVS auf die Sportfreunde aus Baumberg. Der Aufsteiger aus Monheim belegt im Moment den siebten Tabellenplatz hat bereits zehn Punkte auf der Habenseite.Die Sportfreunde Baumberg sind ein deutscher Fußballverein aus dem Stadtteil Baumberg der Stadt Monheim am Rhein mit 750 Mitgliedern. Der Klub spielte von 2012 bis 2015 in der Oberliga Niederrhein. Im Niederrheinpokal schieden die Sportfreunde in der Saison 2011/12 gegen Rot-Weiß Oberhausen im Viertelfinale aus, konnten sich dafür aber im Finale des Folgejahres mit einem 1:0-Sieg revanchieren und somit auch die erstmalige Teilnahme am DFB-Pokal feiern.
Der Verein wurde 1962 gegründet, als sich der erst 1955 entstandene Fusionsverein Sportfreunde Monheim-Baumberg in den 1. FC Monheim und die Sportfreunde Baumberg aufteilte. Die erste Herrenmannschaft spielte bis in die 1980er Jahre überwiegend Fußball auf Bezirksliganiveau. 1990 folgte der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein, in der die Sportfreunde 1991 hinter dem TSV Bayer Dormagen, 1992 hinter dem SV Bayer Wuppertal und 1995 hinter dem FC Zons jeweils Vizemeister wurden. 1998 musste wieder der Gang in die Bezirksliga angetreten werden, aus der man drei Jahre später zurückkehrte. In der Saison 2005/06 wurde der Verein Meister der Landesliga und schaffte erstmals den Aufstieg in die Verbandsliga Niederrhein. Nach zwei Jahren folgte der Wiederabstieg. In der Spielzeit 2009/10 wurden die SF Baumberg erneut Landesligameister.
Die Sportfreunde sind seit 2011 Kooperationspartner von Fortuna Düsseldorf. Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum der SF Baumberg trat man im Oktober 2012 gegen den Erstliga-Aufsteiger zu einem Freundschaftsspiel an, welches Baumberg vor 1.962 Zuschauer mit 0:5 verlor. Am 17. April 2013 erreichte Baumberg durch einen 1:0-Sieg im Viertelfinale gegen den Regionalligisten SSVg Velbert und das 1:0 im Halbfinale gegen den Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter das Finale des Niederrheinpokals 2012/13, nachdem die Mannschaft im Vorjahr im Viertelfinale ausgeschieden war. Im Finale konnten sich die Sportfreunde mit 1:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen durchsetzen. Durch diesen Sieg qualifizierten sich die Sportfreunde Baumberg erstmals für den DFB-Pokal. In der ersten Runde des DFB-Pokals 2013/14 schieden die Blau-Weißen, die für dieses Spiel ins Leverkusener Ulrich-Haberland-Stadion auswichen, mit 1:4 gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt 04 aus. Im Jahre 2016 gelang der Wiederaufstieg in die Oberliga Niederrhein.
Zum Saisonstart hat sich der derzeit beste Aufsteiger verstärkt durch: Marco Quotschalla (FC Rodange 91), Pascal Schmitz (1. FC Mönchengladbach), Biniamu-Hervé Diankanu (BV 04 Düsseldorf), Muhammet Ucar (1. FC Monheim), Christian Krone (Wuppertaler SV), Ernest-Osei Boateng (Rot-Weiß Oberhausen), Daniel Schwabke (KFC Uerdingen), Patrick Jöcks (Sportgemeinschaft Köln-Worringen) und Marius Schultens (SSVg Velbert).
Als Torschützen konnten sich bis jetzt
Robin Hömig (5Tore/5 Spiele)
José-Miguel Lopez Torres (3/5)
Louis Klotz (2/7)
Muhammet Ucar (2/6)
Milan Dehnen (1/6)
in die Statistiken eintragen.