0:2-Niederlage im Flutlichtspiel gegen VfB Hilden

Das Nachholspiel vom 9. Spieltag ging für die Spielvereinigung gründlich daneben. Unter Flutlicht verloren die Schwalben vor 161 Zuschauern mit 0:2 (0:1) gegen den VfB 03 Hilden. Die Tore für die Gäste erzielten Brechmann (40.) und Altuntas (90.+1).

Das Spiel begann aus Sicht der Spielvereinigung gleich mit dicken Aufregern. Zunächst verpasste Dustin Hoffmann eine Hereingabe von Robin Brandner (2.), dann verpasste Calvin Küper eine Hoffmann Flanke (7.). Der Druck der Schwalben wuchs von Minute zu Minute. In der 14. Minute hatten die Schwalbenfans erneut den Torschrei auf den Lippen. Nach einer Ecke von Kevin Barra stieg Matthias Bloch am höchsten, doch sein Kopfball verfehlte das Tor nur um Zentimeter.

Diese Druckphase überstand der Gast aus Hilden und kam dann ein wenig besser ins Spiel ohne selber echte Chancen zu entwickeln. Als Schonnebeck den Druck kurz vor der Halbzeit ein wenig erhöhte, kam Hilden in Person von Kevin Brechmann zum ersten Torschuss, der auch gleich das 0:1 bedeutete.

Die Gastgeber versuchten noch einmal vor der Pause den Ausgleich zu erzwingen, doch glücken sollte dies nicht.

Durchgang zwei begann ebenfalls mit druckvollen Schonnebeckern. Aber diesmal blieben die wirklich großen Chancen zunächst aus. Lediglich ein Distanzschuss von Barra der am Tor vorbeirrauschte und einige Strafraumszenen, die letztlich keinen endgültigen Abnehmer fanden, waren das Resultat. Als Schonnebeck dann in der Schlussphase alles nach vorne warf folgte der Konter der Gäste. Tuncay Altuntas vollendete den Angriff zum 0:2-Endstand.

Am kommenden Sonntag können die Schwalben dann erneut einen Angriff auf weitere drei Zähler starten. Dann sind die Sportfreunde Niederwenigern zu Gast am Schetters Busch. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr.