Neuaufbau der Schwalbenreserve

Mit Marcus Michels, Patrick Rosenberg und Philipp Rosenberg, präsentiert die Spielvereinigung das neue Trainer-Gespann unserer zweiten Mannschaft.

Bereits zu Beginn des neuen Jahres teilte unser langjähriges aktives Mitglied Jerome Hopp mit, dass er mit Beendigung der Saison nicht mehr weiter das Traineramt über die Saison 2020 fortführen möchte. Zum damaligen Zeitpunkt dachte noch keiner an die Corona-Krise und ihre Folgen.

Die gute Nachricht vorweg: Unser „Hoppi“ wird dem Verein als Jugendtrainer erhalten bleiben und darüber hinaus hat er stets das Thema „Trainerfindung“ unterstützt, was auch nicht alltäglich ist und somit ein Dankeschön verdient.

Seit Februar wurden eine Reihe an Gesprächen mit möglichen Trainerkandidaten geführt, die aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich verliefen. Auch ohne feststehenden Trainer wurden parallel die Gespräche mit den Spielern aus der A-Jugend sowie dem bestehenden Kader aufgenommen. Die Corona Krise führte jedoch dazu, dass diese Gespräche aufgrund des Kontaktverbotes nicht wie erhofft stattfinden konnte.

Dennoch können wir nun eine gute Schonnebecker Lösung präsentieren. Am Ende fand man die „neuen“ Trainer, wie bereits Jerome selbst und seinen Vorgänger, in den eigenen Lagern. Ab der Saison 2020/2021 sind Marcus Michels, Patrick Rosenberg und Philipp Rosenberg für die Schwalbenreserve zuständig.

Das neue Trainerteam beginnt damit einen Umbruch in der Struktur der zweiten Mannschaft einzuleiten. Das Ziel dieses Umbruchs soll die Einbindung und Förderung der eigenen Jugend sein. Unsere Jungschwalben sollen dadurch einen einfacheren Start in den Seniorenbereich erhalten, um somit am Ende auch den Sprung in den Oberligakader von Dirk Tönnies zu schaffen. Hier geht es um Nachhaltigkeit in der Talentförderung und der Stabilisierung der Durchlässigkeit vom Junioren- in den Seniorenbereich. Um diesen Schritt anzustoßen konnten die neuen Trainer bereits sieben aktuelle und ehemalige U19-Schwalben für ihr Team gewinnen. Diese Jungs freuen sich bereits jetzt auf das neue Konzept in der Schwalbenreserve.

Frank Isert (2. Vorsitzender) erfreut über die Zusage des „Dreigestirns“: „Wir sind sehr froh, dass wir trotz vieler Gespräche mit externen Kandidaten nun eine interne Lösung präsentieren können. Alle drei Verantwortliche kennen den Verein in- und auswendig und sind schon mit viel Einsatz dabei, einen guten Kader für die kommende Saison in der Kreisliga A zusammenzustellen.“

Der Vorstand der Spielvereinigung Schonnebeck wünscht den neuen Trainern Marcus, Patrick und Philipp einen guten Start in die neue Aufgabe und eine erfolgreiche und lange Zeit als Übungsleiter der Schwalbenreserve.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei dem alten Trainerteam um Jerome Hopp, Ingo Bernsmann und Thomas Werner für Ihren Einsatz in den letzten Spielzeiten. Sobald die Corona-Krise weitere Lockerungen ermöglicht, wird bei Bier und Bratwurst auch nochmal richtig DANKE gesagt.