Damen retten ersten Punkt über die Zeit

SpVg Schonnebeck Damen – Blau-Weiß Fuhlenbrock 1:1 (0:1)

Die Damen der Spielvereinigung holten ihren ersten Saisonpunkt. Gegen Blau-Weiß Fuhlenbrock konnte ein 0:1-Rückstand noch aufgeholt werden.

Das zweite Heimspiel der Saison unserer Schwalben-Ladies war bereits ein Sechs-Punkte-Spiel, denn der direkte Tabellennachbar aus Bottrop war zu Gast. Wie in den vergangenen Spielen auch, verschlief die Spielvereinigung den Beginn der Partie und die Gegnerinnen prüften mehrmals die grün-weiße Torhüterin durch druckvolle Angriffe aus denen man sich nur sehr schwer befreien konnte. In der 14. Spielminute geriet das Team vom Schetters Busch abermals in einem Spiel früh in Rückstand und fand kein Mittel selbst ins Spiel zu finden. Unkonzentriertheiten, individuelle Fehler und Unaufmerksamkeiten führten immer wieder zu gefährlichen Torchancen, die die Bottroperinnen fahrlässig vergaben. Die bis dato stark parierende Schwalben-Torfrau verursachte dann einen umstrittenen Elfmeter. Diesen konnten die Gäste nicht verwerten und trafen glücklicherweise nur den Pfosten, aber auch die Elfmeterverursacherin ahnte die Torecke und wäre zur Stelle gewesen. So ging es mit einem schmeichelnden 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Verletzungsbedingt wechselte das Trainerteam Lina Loreen Barthelmeß ein. Wir wünschen an dieser Stelle Amina Passlack eine schnelle Genesung.

Kurz nach Wiederbeginn der Partie erzielte Stürmerin Lisa Marie Benning (48.) nach einem langen Abschlag durch die eigene Torfrau den Ausgleich. Auf dem nassen Kunstrasen sprang der Ball über die gesamte Fuhlenbrocker Abwehr, sodass die Stürmerin mit einem gekonnten Lupfer den Nadelstich zum 1:1 setzen konnte. Die Hoffnung eines ersten Sieges war plötzlich wieder da und nun erarbeitete sich die Spielvereinigung Schonnebeck vermehrt Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. Selina Jost setzte sich willensstark gegen vier Gegnerinnen durch und schloss gut ab, scheiterte aber an der Fuhlenbrocker Torfrau. Auch die blau-weißen Gäste konnten ihre vielen Möglichkeiten nicht nutzen. Ein regelrechter Schlagabtausch ereignete sich auf beiden Seiten während der gesamten zweiten Halbzeit, in die das Team vom Schetters Busch immer besser hinein fand. In der Nachspielzeit kam dann eine Gegnerin im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entscheid zum zweiten Mal auf Elfmeter gegen die Schwalben. Die gefoulte Spielerin nahm sich selbstsicher den Ball und legte sich diesen zurecht. Doch die Stürmerin rechnete nicht mit der, an diesem Tag gut aufgelegten, Torfrau. Sie parierte in höchster Not den Elfmeter, rette das Remis und somit den ersten Punkt für das Schwalbenteam.