Zwei weitere Essener Jungs für Dirk Tönnies

Der Oberliga-Kader der Spielvereinigung Schonnebeck wächst weiter an. Neben Tarkan Yerek vom Ligakonkurrenten 1. FC Bocholt wechselt auch Nachwuchsspieler Bilal Turgut ins Team von Dirk Tönnies.

Für Tönnies und Christian Leben ist Yerek kein Unbekannter. Darum erhofft sich der Sportliche Leiter sehr viel vom ehemaligen Spieler des MSV Duisburg, für dessen Zweitvertretung er 68 Mal in der Oberliga Niederrhein und einmal in der Regionalliga West aufgelaufen ist: „Tarkan kennen und beobachten wir schon seit vielen Jahren. Er soll bei uns wie zu seiner Jugendzeit beim MSV wieder eine deutlich offensivere Rolle einnehmen als auf seiner letzten Station in Bocholt. Er bringt eine Menge individuelle Klasse mit. Wenn er die gewinnbringend ins Team einbringt, wird er eine echte Verstärkung für uns sein.“

Nach weiteren 31 Einsätzen im Trikot des 1. FC Bocholt kommt Yerek auch sportlich nach Hause, denn der 23-Jährige wohnt nach wie vor in Essen: „Ich freue mich sehr nächste Saison für die Spielvereinigung aufzulaufen. Ich kenne den Verein sehr gut und bin mir zu 100 Prozent sicher, dass der Verein zu meiner Mentalität passt. Schon nach dem ersten Gespräch war die Sache für mich klar, dass ich mich für die SVS entscheide. Ich habe sofort sehr viel Vertrauen von den Verantwortlichen gespürt.“ Das erste Spiel im Schwalbendress bedeutet für Yerek also das 100. Oberligaspiel.

Nachwuchsspieler Turgut rückt nach einer für ihn sehr abwechslungsreichen Saison aus der eigenen U19 in den Oberliga-Kader. „Bilal ist vor seiner Verletzung im letzten Winter sicher der auffälligste Spieler unserer aktuellen A-Jugend gewesen“, merkt Leben an und erklärt: „Er ist auf und neben dem Platz zum echten Kapitän gereift. Seinen Kaderplatz in der Ersten hat er sich daher absolut verdient. Mit genügend Zeit und Erfahrung, sowie Spielpraxis in der Bezirksliga-Reserve wird er einen ähnlichen Werdegang nehmen, wie in den letzten Jahren Hüseyin Ünal und Leon Engelberg.“

Turgut ist in der Defensive als Innenverteidiger, Rechtsverteidiger oder im Mittelfeld auf der Sechser-Position einsetzbar.