Zwote startet mit Auswärtssieg – Volkan Yerek mit Dreierpack

Die Reserve der Spielvereinigung siegt zum Pflichtspielauftakt mit 3:1 bei der DJK TUS Holsterhausen.
Nach einer durchwachsenden Vorbereitung mit vielen verletzungsbedingten Ausfällen und keinem einzigen Testspielsieg, kehrt die Rilinger/Suelmann-Elf in die Erfolgsspur zurück und gewinnt auch das dritte Rückrundenspiel. Die Liste der Ausfälle ist mit Race Jeminovic, Tobias Borutta, Jonas Bücking, Jerome Hopp, Dominic Nagel, Stephan Hooge, Kento Kubo und Marvin Klopsch weiterhin lang, was die Schwalbenträger aber nicht davon abhielt einen dominanten Auftritt hinzulegen.
In der ersten Hälfte standen die Grün-Weißen sicher und ließen wenig zu. Da aber die Gastgeber ebenfalls nichts riskierten, entwickelten sich wenig Möglichkeiten. Luca Krämer sorgte mit seinen Linienläufen immer wieder für Gefahr, zu einer klaren Gelegenheit kam es allerdings selten. Bis sich Volkan Yerek mit einem solo durchsetzen konnte und unterstützt von Alex Schwering zur Führung in der 37. Minute treffen konnte. Im direkten Gegenzug dann die einzige Chance für Holsterhausen im ersten Durchgang, als es einen fragwürdigen Handelfmeter gab. Diesen konnte Niklas Kastor allerdings sehenswert entschärfen, sodass es mit dieser knappen Führung in die Halbzeit ging.
Nach der Pause zeigten die Schwalbenträger noch mehr Laufarbeit und die Gastgeber gingen mehr Risiko. So gab es diesmal Elfmeter für die Rilinger/Suelmann-Elf, als Volkan Yerek nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Yerek übernahm die Verantwortung selbst und verwandelte sicher zur 2:0 Führung nach 55 Minuten. Jetzt setzte Holsterhausen alles auf eine Karte und kam schnell nach einer Ecke zum Anschlusstreffer.
In der Folge mussten die Schonnebecker einige brenzlige Situationen entschärfen, da nun viele hohe Bälle in den Strafraum flogen.
Die große Stärke der Grün-Weißen bleibt aber auch nach der Winterpause das Konterspiel und so war es erneut Volkan Yerek, nach toller Vorarbeit von Emre Kececi, der den Sieg perfekt machte. Weitere Konter durch Yerek und Kececi fanden in der Folge leider nicht mehr den Weg ins Tor, um den Deckel frühzeitig drauf zu machen.
Andre Rilinger: “Ein wichtiger Sieg, vor allem im Hinblick auf die kommenden schwierigen Aufgaben, die in den nächsten vier Wochen auf uns warten“.
Lars Suelmann: “Es war ein typisches erstes Pflichtspiel nach einer langen Pause. Spielerisch noch viel Sand im Getriebe, aber auch immer wieder einige schöne Situationen. Unter dem Strich standen wir so kompakt wie wir wollten, haben kämpferisch alles gegeben und aufgrund unserer individuellen Klasse auch verdient gewonnen.“

Aufstellung: Kastor, Krämer, Gorhold, Ligmann, Bonkowski, A. Borutta, Rukolli (87. Min. van Baal), Kieselhofer, Schwering (89. Min. K. Suelmann), Kececi, Yerek

Tore: 0:1 Yerek (37. Min.), 0:2 Yerek (55. Min., FE), 1:2 Valaev (63. Min.), 1:3 Yerek (75. Min.)

Bes. Vorkommnisse: Kastor hält Handelfmeter (39. Min.)