#VFRSVS 2:1 – Wieder keine Punkte für Schwalben

Auch das zweite Spiel an den Ostertagen ging verloren. Gegen den VfR Fischeln verlor die Tönnies/Apfeld-Elf mit 1:2 (0:2). Knapp 150 Zuschauer verfolgten die Partie an der Kölner Straße in Fischeln und bekamen von Beginn an eine hektische Partie zu sehen. Die Schonnebecker waren auf Wiedergutmachung aus und starteten mit viel Druck ins Spiel. Leider stimmte in den ersten 20 Minuten die Zuordnung in der ersatzgeschwächten Defensive nicht wirklich. Gleich drei „1 gegen 1“-Situationen bekamen die Gastgeber auf dem Silbertablett serviert und nutzen davon ganze zwei durch Emre Özkaya (5.) und Alexander Lipinski (20.). Somit liefen die Grün-Weißen einem frühen Rückstand hinterher. Das spielte den tief stehenden Krefeldern in die Karten. Aus der Defensive heraus ließen sie die Gäste gewehren, ohne jedoch groß in Bedrängnis zu kommen. In der zweiten Halbzeit kam dann mit Hüseyin Ünal frischer Wind in das Angriffsspiel der Schwalben. Zählbares sprang allerdings nicht dabei heraus. Auch die Überzahl ab der 64. Minute konnte nicht genutzt werden. Halil Ibrahim Özcelik, der Keeper der Gastgeber, wurde nach einer Notbremse außerhalb des Strafraums vom Platz gestellt. Erst drei Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Emrah Cinar der Anschlusstreffer zum 1:2. Schonnebeck drückte zwar, doch auch das zweite Osterspiel sollte kein glückliches Ende nehmen.

Jetzt liegt die Konzentration auf dem nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den TV Kalkum-Wittlaer (SO, 3. April, 15 Uhr). Dann sollen am Schetters Busch endlich die Punkte 41-43 eingefahren werden.