U13 – 1. FC Mönchengladbach 0:4 (0:0)

Viele Eindrücke – trotz Niederlage – gewonnen…

Die U13 verlor am letzten Ferienwochenende ihr Testspiel auf dem 9er-Feld gegen eine gute Truppe aus Gladbach. Nicht umsonst führt dieses Team auch die Tabelle in der Jungenstaffel an.Leider musste das Trainergespann Ewers/Schwarz auf Torhüterin Anika und Abwehrchefin Delia verzichten. Hannah und Alina fehlten ebenfalls.
Dennoch konnte das Schwalbenteam mit der Startaufstellung in Halbzeit 1 Paroli bieten. Nachdem man die schnelle Spielführerin durch Sarah und Ani immer besser in den Griff bekam, gab es sogar auch ein bis zwei Torschussmöglichkeiten für die Grün – Weißen.
Zudem überzeugte Begüm am Samstag – und das auf ungewohnter Position – mit ihrer besten Saisonleistung. Durch die bekannten Ausfälle rückte sie in die Verteidigung, gewann gnadenlos ihre Zweikämpfe und konnte zudem noch das Spiel nach vorne ankurbeln.
So ging man etwas glücklich, aber aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient, mit dem Unentschieden in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 wurden dann mehr und mehr die Ergänzungsspielerinnen zum Einsatz gebracht, welche durch Krankheit und Urlaub die letzten Wochen ausfielen. Der FC kam besser aus der Pause, auch wenn das erste Tor eher glücklich fiel:
„Ein Schüßchen, welches sich unsere Torhüterin ankreiden muss.“ so die Trainerin…

Nach Umstellungen in der Abwehr der Schonnebecker und mit der Führung im Rücken nutzten die Gäste nun gnadenlos die Chancen, welche sie in Halbzeit 1 noch liegen gelassen hatten.
Ein Ehrentreffer hätte das Mittelfeld um Luna, Lulu und Lea K sicherlich auch noch verdient gehabt, aber der Sieg für Mönchengladbach geht in Ordnung.

Fazit: Die Ergänzungsspielerinnen müssten eigentlich kämpferisch noch mehr Dampf machen als die ersten 9, um genau diese Plätze streitig zu machen. Leider ließen sie dies heute vermissen.

Mit der ersten Halbzeit und der taktischen Umsetzung kann man allerdings zufrieden sein…

Bereits heute geht es zum vorgezogenen Meisterschaftsspiel nach Langenfeld (Anstoß 18:30h).