Torjäger verstärkt die Schwalben im Winter

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat die erste Neuverpflichtung für die Rückrunde der laufenden Saison unter Dach und Fach gebracht. Ab dem 01. Januar 2022 wird Mathias Lierhaus für die Grün-Weißen auf Torejagd gehen und bleibt mindestens bis zum 30. Juni 2023 am Schetters Busch. 

Der 32-jährige verbrachte 13 erfolgreiche Jahre beim Landesligisten DJK Blau-Weiß Mintard. Seit der Saison 2012/2013 erzielte er für die Mülheimer beeindruckende 260 Tore in 220 Spielen.

„Insbesondere in unseren letzten Heimspielen war es offensichtlich, dass wir uns bis zum Strafraum zwar häufig und ansehnlich durchspielen, aber dann im Sechzehner die letzte Durchschlagskraft, ein richtiger Strafraumstürmer fehlt. Mit „Mathes“ haben wir diese vakante Stelle in unserem Kader jetzt ideal besetzt. Er hat uns in den Gesprächen deutlich gemacht, dass er die Herausforderung Oberliga nochmal unbedingt angehen will und richtig Bock auf uns hat. Wir werden alles dafür tun, dass er sich bei uns schnell einlebt und auch für uns seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen wird“, kommentiert der sportliche Leiter Christian Leben den ersten Winterneuzugang.

„Mathias bewegt sich gut in den Räumen zwischen den Verteidigern. Er verfügt über einen guten Antritt und hat einen Torinstinkt, den man nicht erlernen kann“, beschreibt Trainer Dirk Tönnies seinen neuen Mittelstürmer, der zukünftig das Trikot mit der Nummer Neun bekleiden wird.

„Die durchweg positiven Gespräche mit Christian, Dirk und Teilen der Mannschaft, sowie das familiäre Umfeld in Schonnebeck haben den Ausschlag für den Wechsel gegeben. Ich spüre von Anfang an ein großes Vertrauensverhältnis. Zudem ist die Spielvereinigung nach RWE für mich die Top-Adresse in Essen und die ambitionierten Ziele, die der Verein hat, passen persönlich sehr gut zu meinen. Ich möchte mit möglichst vielen Toren der Mannschaft zu vielen Siegen verhelfen. In Mintard hatte ich eine schöne Zeit, mit vielen tollen Momenten. Jetzt beginnt aber für mich was Neues, worauf ich mich sehr freue“, sagt Mathias Lierhaus zu seinem Wechsel.

Dirk Tönnies (r.) heißt Mathias Lierhaus (l.) am Schetters Busch herzlich willkommen