Tönnies geht in seine zehnte Spielzeit

Auch in der Saison 2016/17 wird der Cheftrainer der Spielvereinigung Schonnebeck Dirk Tönnies heißen. Damit geht der 41-Jährige in seine zehnte Saison am Schetters Busch.

Christian Leben, Sportlicher Leiter der Spielvereinigung, freut sich besonders über den Verbleib seines Linienchefs: „Das war diesmal bei Weitem kein Selbstläufer. Natürlich werden nach einem solch furiosen Halbjahr als Aufsteiger in der Oberliga andere Vereine hellhörig. Dirk hatte einige interessante Anfragen, aber letztendlich hat er sich doch wieder für Schonnebeck entschieden. Das zeigt seine Verbundenheit.“

Tönnies, der das Traineramt im November 2007 übernahm, unterstreicht: „Die Spielvereinigung liegt mir sehr am Herzen. In den letzten Jahren hat sich am Schetters Busch einiges bewegt. Diese Entwicklung möchte ich weiter mit vorantreiben und den Verein langfristig im gehobenen Amateurfußball etablieren.“

Derweil hat sich Co-Trainer Damian Apfeld entschieden, nach der laufenden Saison einen anderen Weg einzuschlagen. Daher wird er zum 30. Juni den Verein verlassen. Leben: „Das ist sehr schade, aber völlig legitim. Wir sind Damian für seine Dienste sehr dankbar und wünschen ihm auch nach der Spielzeit selbstverständlich alles Gute.“