#Testspiel: 0:1 beim Regionalliga-Aufsteiger

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat das erste Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die Oberliga-Saison 2016/17 beim Regionalliga-Aufsteiger Wuppertaler SV mit 0:1 (0:1) verloren. Vor rund 250 Zuschauern traf Ali Can Ilbay in der 32. Minute per Foulelfmeter für die Gastgeber.

Für Neuzugang Jonas Schneider war der erste Test gleich eine Reise in die Vergangenheit. Nach seinem Wechsel aus Wuppertal nach Essen zieht der Angreifer allerdings schon früh ein positives Fazit: „Ich wurde in Schonnebeck direkt sehr gut aufgenommen. Es herrscht ein guter Mix aus Spaß und Ernsthaftigkeit.“

Dennoch war die Freude groß, als er davon erfuhr, dass es im ersten Test gegen seine Ex-Kollegen geht: „Das Spiel gegen den WSV war natürlich besonders. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich kenne ja noch viele Leute und wurde herzlich begrüßt.“

Auch sein neuer Cheftrainer, Dirk Tönnies, war trotz der Niederlage nicht unzufrieden: „Es war eine ordentliche Leistung für den ersten Test. Das Testspiel war bewusst gewählt. Die Jungs mussten größtenteils in der Defensive agieren. Das haben die Jungs sehr gut gemacht. Sie haben wenige Chancen zu gelassen. Auch das Gegentor fiel ja nicht aus dem Spiel heraus. Von daher bin ich zufrieden mit dem Auftritt.“

Zufrieden war auch Leon Engelberg. Das Schonnebecker Eigengewächs wurde in der 70. Minute für Kai von der Gathen eingewechselt und machte seine ersten Spielminuten im Oberliga-Kader.

Wuppertaler SV: Ahlers – Salau, Bayrak (46. Duschke), M’Bengue (46. Schmetz), Heinson (46. Heidemann) – Nemec (46. Er), Grebe (73. Heinen) – Kray (46. Pagano), Ilbay (46. Manno) – Leikauf (69. Bieler), Wirtz (46. Aydogmus).

SpVg Schonnebeck: Bley – Denker (56. Hoffmann), von der Gathen (70. Engelberg), Bloch – Patelschick (46. Akkus), Barra (66. Jasberg), Heppke (66. Bußmann), Ketsatis (56. Busch) – Barrera – Schneider, Reimann (46. Ünal).

Schiedsrichter: Robin Delfs (Bottrop).

Tor: Ilbay (32., Foulelfmeter).

Zuschauer: 250.