Schwalben verpflichten Malick-Montell Mourtala

Die Spielvereinigung Schonnebeck wird in der kommenden Spielzeit durch Malick-Montell Mourtala verstärkt. Der 23-jährige Defensivspieler wechselt von der TSG Sprockhövel (Oberliga Westfalen) zurück in seine Heimatstadt. Das Fußballspielen begann Mourtalla in Altenessen beim ESC Preußen 02.

Mit 46 Einsätzen in der Oberliga Niederrhein und der Oberliga Westfalen, sowie 32 Bundesligaspielen in der U19- und U17-Bundesliga West, bringt Mourtalla, der in den Nachwuchsleistungszentren des VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf ausgebildet wurde und anschließend über die U19 des Wuppertaler SV zu TuRU Düsseldorf wechselte, bevor es ihn nach Sprockhövel verschlug, bereits einiges an Erfahrung mit.

Wie der sportliche Leiter Christian Leben auf „Monti“ aufmerksam wurde, ist – wie es typischer für den Amateursport nicht sein kann – auch einem Spielervater zu verdanken: „Als wir vor ca. dreieinhalb Jahren in Düsseldorf gegen die TuRU gespielt haben, ist mir Monti erstmals positiv aufgefallen. Bei diesem Spiel hat mir der Vater von Dennis Abrosimov verraten, dass er in Essen wohnt. Seitdem verfolgen wir seinen Werdegang ganz genau. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo er unbedingt wieder in seiner Heimatstadt aktiv sein wollte, ohne lange Anfahrten zum Training und Spiel. Daher war das ein sehr angenehmes Gespräch, wir brauchten nicht lange Überzeugungsarbeit leisten, denn Monti wollte unbedingt zu uns. Das hat uns natürlich sehr gefreut. Mit ihm gewinnen wir einen richtig guten Typen und sehr schnellen, zweikampfstarken Spieler, der flexibel in der Defensive einsetzbar ist.“

Auch Mourtala freut sich endlich wieder in seiner Heimatstadt kicken zu können: „Ich bin froh nach einer langen Zeit wieder für einen Essener Verein spielen zu können und freue mich, dass der Wechsel zu Schonnebeck so reibungslos geklappt hat. Ich hoffe auf eine gute und erfolgreiche Spielzeit.“

Auch wir freuen uns über unseren Neuzugang und heißen Monti aufs herzlichste Willkommen am Schwalbennest!