Nils Unger kehrt aus Burgaltendorf zurück nach Schonnebeck

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat sich für die kommende Spielzeit die Dienste von Nils Unger gesichert. Der 20-jährige Innenverteidiger kommt vom Essener Bezirksligisten SV Burgaltendorf und kehrt damit zurück an eine alte Wirkungsstätte. Bereits in der Saison 2014/15 trug Unger das Trikot mit der Schwalbe. Damals kam er als A-Junior vorzeitig in der 1. Mannschaft zum Einsatz.

„Ich habe mich über das Interesse der Spielvereinigung natürlich sehr gefreut“, sagt der Neuzugang und ergänzt: „Ich bin ein junger Spieler und denke, dass es eine gute Chance und große Herausforderung für mich ist.“

Schonnebecks Sportlicher Leiter Christian Leben ist froh, nach dem feststehenden Abgang von Matthias Bloch aus beruflichen Gründen zum A-Kreisligisten RuWa Dellwig schnell eine Alternative mit Perspektive präsentieren zu können: „Wir sind sehr glücklich, mit Nils Unger einen sehr talentierten linken Innenverteidiger für uns gewonnen zu haben, den wir aus seiner Zeit bei uns noch sehr gut kennen und der sich in den letzten beiden Jahren entsprechend positiv weiterentwickelt hat. ‚Blochi‘ gehört nach wie vor zu den besten Verteidigern der Oberliga. Er hinterlässt sicher eine große Lücke bei uns. Nils bringt großes Potential mit, diese auf Dauer zu schließen. Dennoch sollten wir ihn nicht von Beginn an mit zu hohen Erwartungen überfordern. Er könnte aber mittelfristig eine feste Größe in unserem Team werden.“

Den Kontakt zu seinen aktuellen Teamkollegen will Unger verständlicherweise aber nicht abbrechen. Darum kündigt er an: „Die Spiele von Burgaltendorf werde auch in der nächsten Saison weiter intensiv verfolgen.“