#KFCSVS 0:0 – Verdienter Punktgewinn in der Grotenburg

Die Spvg Schonnebeck erarbeitete sich beim Aufstiegsaspiranten KFC Uerdingen ein 0:0. Vor 1.719 Zuschauern in der Krefelder Grotenburg verkaufte sich das Team von Dirk Tönnies teuer und brachte die Krefelder nicht zuletzt dank eines besonders gut aufgelegten André Bley zur Verzweiflung.

Optisch dominierte von Beginn an die Heimmannschaft, allerdings konnte das Team von Neu-Coach André Pawlak in Durchgang eins zunächst nur wenige Torchancen verbuchen. Das lag an der perfekt eingestellten Defensive der Schonnebecker. Immer wieder wussten die Gäste das Angriffsspiel der Hausherren zu unterbinden.

Im zweiten Durchgang zeigte sich zunächst das gleiche Bild, bis die Gäste aus Essen durch Sebastian Hoffmann (58.) und Arian Reimann (64.) zwei Chancen zur Führung liegen ließen. Danach war es vor allem SVS-Keeper Bley zu verdanken, dass der KFC am Ende nicht als Sieger vom Platz gehen sollte. Der Schlussmann parierte unter anderem beim Kopfball von KFC-Akteur Aleksandar Pranjes, den er im Fallen mit der Picke abwehren konnte, ganz stark.

„Ich kann meiner Truppe keinen Vorwurf machen. Die Jungs haben sich im zweiten Durchgang viele tolle Chancen herausgespielt. Sowohl der Torwart der Schonnebecker als auch die Defensive haben uns das Leben sehr schwer gemacht. Wenn du ganz viel Pech hast, gehst du hier sogar als Verlierer nach Hause. Insofern geht das Ergebnis in Ordnung, auch wenn wir natürlich gerne vor unseren Fans gewonnen hätten“, resümierte Pawlak.

Schonnebeck-Coach Dirk Tönnies zeigte begeistert: „Wir haben etwas anders gespielt als man es eigentlich von uns kennt. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Sie haben das sehr gut gemacht.“

KFC Uerdingen: Schumacher – Tobor, Thackray, Ellguth, Achenbach – Pranjes (87. Fahrian), Öztürk, Binder, Talarski – Goris (62. Matten), Rankl.

SpVg Schonnebeck: Bley – Hoffmann, von der Gathen, Bloch, Ketsatis – Heppke – Barrera (46. Patelschick), Barra, Denker, Rami (65. Enger) – Reimann (90. Busch).

Schiedsrichter: Raffael Beier.

Tore: Fehlanzeige.

Zuschauer: 1.719.