JHV: Tenberken nach 12 Jahren an der Spitze „verabschiedet“

12 Jahre lang war Tobias Tenberken 1. Vorsitzender der Fußballabteilung bei der Spielvereinigung Schonnebeck. Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung ehrte sein Nachfolger Frank Isert, mit dem er gemeinsam 4 Jahre lang eine Doppelspitze in der Vereinsführung bildete, Tenberken für dessen geleistete Arbeit.

Sei es der Bau des Kunstrasenplatzes, die überdachte Sitztribüne, die elektronische Anzeigetafel oder auch der jetzt aktuell stattfindende Bau des neuen Umkleidegebäudes. Diese infrastrukturellen Dinge sind nur einige Highlights die Tobias Tenberken federführend angestoßen und dadurch gezeigt hat, dass auch in kleinen Vereinen geträumt werden darf und das solche Träume auch verwirklicht werden können. Dass die Spielvereinigung Schonnebeck 12 Jahre nach seinem Amtsantritt zu den festen Größen der Oberliga Niederrhein gehören wird, das hat selbst der fröhliche und immer optimistische Tenberken vermutlich nicht zu Träumen geglaubt. Auch nicht, dass seine Schwalben nur einen Punkt vom Aufstieg in die Regionalliga West entfernt waren.

Doch auch Tobias Tenberken wird sich nach seinem Ausscheiden als 1. Vorsitzender keineswegs vom Schetters Busch verabschieden. Im Januar diesen Jahres zog er sich auf eigenen Wunsch hin als „Präsi“ zurück und gestaltet seitdem als Leiter Medien und Kommunikation gemeinsam mit Pressesprecher Carsten Sterna und Schetters Busch News Redakteur Marco Oehlert die öffentliche Darstellung unseres Vereins.

Frank Isert (l.) und Tobias Gellermann (r.) überreichten Tobias Tenberken neben einem Strauß Blumen ein exklusives Trikot im Stadtteil-Design.

Alle abgelichteten Personen waren getestet und/oder vollständig geimpft.