Hallenstadtmeisterschaft: Stoppenberg erreicht – Gruppe 4 nicht zu unterschätzen

Das Minimalziel ist erreicht: Die Spielvereinigung Schonnebeck steht in der Zwischenrunde der 23. Essener Hallenstadtmeisterschaft und spielt mit 31 anderen Essener Teams am kommenden Wochenende in Stoppenberg.

Zum Auftakt des zweiten Turnier-Spieltages setzte es in der Bergeborbecker Sporthalle gegen den Bezirksligisten SC Frintrop eine 0:4-Niederlage. Auch das zweite Spiel ging verloren. Nach einer 1:0-Führung unterlagen unsere Jungs dem TuS 84/10 mit 1:2. Im dritten Spiel platzte dann der Knoten: Mit 3:0 gewann das Rilinger-Suelmann-Team gegen die DJK SG Altenessen. Und im letzten Gruppenspiel besiegt wurde die DJK TuS Holsterhausen mit 3:0 abgefertigt.

Für die Truppe von André Rilinger und Lars Suelmann geht es damit am Samstag, 21. Januar 2017, in der Stoppenberger Sporthalle Am Hallo weiter.

In der nicht zu unterschätzenden Gruppe 4 geht es für die Grün-Weißen ab 17:54 gegen den A-Kreisligisten AL-ARZ Libanon. Ab 19:06 treffen die Schwalbenträger auf das Überraschungsteam vom Gehörlosen TSV Essen aus der Kreisliga B. Zum letzten Gruppenspiel steht dann ab 20:18 Uhr das Duell mit dem A-Kreisligisten Blau-Gelb Überruhr auf dem Plan.

Wir drücken dem Team weiter die Daumen und freuen uns mit der Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung in Stoppenberg.

#AlleInDieHalle2017