Dritter Neuzugang: Kevin Kehrmann schließt sich der Spielvereinigung an

Dritter Neuzugang: Kevin Kehrmann schließt sich der Spielvereinigung an post thumbnail image

Die nächsten guten Nachrichten für die Schwalben: Kevin Kehrmann unterschreibt für ein Jahr am Schetters Busch.

Der 31-Jährige, der sowohl als defensiver Mittelfeldspieler als auch auf der defensiven und offensiven rechten Außenbahn einsetzbar ist, ist nach Thorben Kern somit ein weiterer Neuzugang, der vorher beim Ligakonkurrenten FC Kray unter Vertrag stand. Ausgebildet wurde er unter anderem in der Jugend des Wuppertaler SV. Kehrmann, der seit der Saison 2020/21 Kapitän der Mannschaft aus Kray ist, kommt für diese ligenübergreifend auf 224 Spiele (davon 92 in der Regionalliga West), in denen er 26 Mal traf und 33 Vorlagen lieferte. Neben den insgesamt 10 Spielzeiten, die er für den FC Kray auf dem Feld stand (2010/11 – 2015/16, 2018/19 – 2021/22), lief Kehrmann jeweils eine Saison beim ETB SW Essen und bei der SSVg Velbert 02 auf.

Christian Leben, sportlicher Leiter der Schwalben, sagt über die Verpflichtung: „Mit der Verpflichtung von Kevin Kehrmann setzen wir unseren zuletzt eingeschlagenen Weg weiter fort, unseren jungen und talentierten Spielern erfahrene Führungsspieler an die Seite zu stellen. Wenn man bedenkt, dass Dirk und ich das erste Mal bereits 2010 mit Kevin zusammengesessen haben, um ihn von einem Wechsel nach Schonnebeck zu überzeugen, so passt hier durchaus das Sprichwort: Was lange währt wird endlich gut.“

Auch Kevin Kehrmann ist glücklich über seinen Wechsel: „Der Wechsel zur SpVg Schonnebeck kam eigentlich durch Dirk Tönnies zustande. Wir standen schon des Öfteren in Kontakt, aber zu einem Wechsel ist es letztendlich nie gekommen – bis jetzt. Er hat mich überzeugt, noch einmal etwas Neues auszuprobieren und so habe ich mich nach einem sehr positivem Gespräch mit ihm und Christian Leben dazu entschieden, den Weg mit der SpVg Schonnebeck zugehen. Der Verein ist für seine familiären Werte bekannt, was ich sehr schätze und unterstützen möchte. Das merkt man auch am Zusammenhalt der Mannschaft. Ich freue mich auf eine erfolgreiche und gute Zeit im neuen Verein.“

Wir heißen Kevin herzlich Willkommen im schönsten Stadtteil Essens!