Die „Zwote“ steht auch weiterhin für Kontinuität – Zwei Heimkehrer im Anflug

Zeitgleich mit dem Oberliga-Kader ist auch die Bezirksliga-Mannschaft in die Spielzeit 2017/18 gestartet. Der Kern der Mannschaft der vergangenen Saison wird auch weiterhin die Schwalbe auf der Brust tragen.

Mit den beiden Spielertrainern Lars Suelmann und Jerome Hopp, sowie Niklas Kastor, Michal Bonkowski, Tobias Borutta, Luca Krämer, Dominik Gorhold, Marcel Ligmann, Dominic Nagel, Andreas Borutta, Lorik Rukolli, Kento Okubo, Emre Kececi, Stephan Hooge, Ojo Ajibabe, Race Jeminovic und Alex Schwering, bleiben insgesamt 17 Spieler an Bord.

Den Verein verlassen haben Pascal Scharmann (bereits in der Winterpause), Nico Becker, Jonas Bücking, Tobias van Baal, Marvin Klopsch, und Volkan Yerek. Tim Kieselhofer wird aus beruflichen Gründen eine Pause einlegen.

Allerdings tut sich auch etwas auf der Seite der Zugänge. Mit Inoc Nkrumah, Yunus Poyaz, Ribwar Abdulsamed und Bekir Durmus, verstärken gleich vier Spieler aus der eigenen Jugend den Suelmann/Hopp-Kader. Hinzu kommen fünf externe Zugänge. Pascal Hildesheim kommt aus der U19 vom ESC Preußen 02, Nicolas Mlynarski aus der U19 der Essener SG 99/06 und Recep Durmus aus der Zweitvertretung des FC Kray.

Auch zwei ehemalige Schonnebecker werden die „Zwote“ zukünftig verstärken. Pascal Rolnik kehrt vom TuS Holsterhausen zurück zum Schetters Busch und soll der Defensive mehr Stabilität verleihen. Lukas Reppmann kommt vom Landesligisten ESC Rellinghausen und möchte an seine erfolgreiche Zeit anknüpfen, als er zum Kader der ersten Mannschaft der Schwalben gehörend, in 14 Bezirksligapartien für die „Zwote“ bemerkenswerte 17 Tore erzielte.

„Wir bedanken uns bei allen Abgängen für Ihr Engagement und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute. Die Neuzugänge heißen wir herzlich willkommen und freuen uns riesig, dass wir all unsere Wunschspieler bekommen konnten“, sagt Spielertrainer Suelmann.

Sein Partner Hopp, der den Weggang von André Rilinger kompensieren soll, blickt gespannt auf sein erstes Jahr als spielender Trainer: „Wir sind mit dem Kader sehr zufrieden und freuen uns schon auf den ersten Testspielauftritt.“

Der Bezirksliga-Kader umfasst 26 Spieler. Die Personalplanungen sind damit abgeschlossen.