Die U13 erneut im Test gegen Jungs

Testspiel auf Großfeld
U13 – DII Essen-West 1:3 (1:0)

Nach den Anfangsminuten, wo sich unsere Torhüterin Anika auszeichnen konnte, kamen die Schwalben immer besser ins Spiel.
Das Mittelfeld um Sila, Luna, Lulu und Lea waren den Jungs von der Keplerstraße läuferisch überlegen und so kam man über die Außen immer wieder zu gefährlich Flanken, die knapp nicht genutzt wurden.
Sila hatte noch die beste Möglichkeit, scheiterte jedoch am Aluminium.
In der Hintermannschaft half uns heute Fine aus und ersetzte die verletzte Delia, welche noch immer an Knieproblemen leidet.
Trotz der neuen Formation ließen die Mädels vom Schetters Busch nicht viel anbrennen und verteidigten souverän.
So war es nur eine Frage der Zeit, bis Lulu die Mädels verdient in Führung brachte.
Mit diesem Ergebnis ging es schließlich auch in die Halbzeitpause, in der Fotograf Thomas sein nachträgliches Geburtstagsgeschenk entgegen nehmen konnte.

In Hälfte 2 waren es zunächst wieder die Gastgeber die das Spiel an sich nahmen, ehe die Mädels in die Partie fanden.
Begüm scheiterte freistehend am herauseilenden Keeper und Lea vergab auch noch eine gute Möglichkeit nach toller Vorarbeit von Lulu, ehe die Ergänzungsspielerinnen zum Zuge kamen.

Auch hier wurden den Trainern gute Eindrücke vermittelt: Sophia konnte gute Akzente gegen ihre Truppe aus Essen West setzen.

Dennoch kamen die Jungs schließlich zum nicht unverdienten Ausgleich. Die Tore 2 und 3 in den letzten Minuten waren sehr unglücklich für die Schonnebeckerinnen, denn ein Unentschieden hatten sie nach toller Leistung sicherlich verdient.

Trainerin Jessica Ewers war dennoch – vor allem mit Halbzeit 1 – mehr als zufrieden.