Die Oberliga hat einen neuen Modus

Die Oberliga Niederrhein, die weiterhin aus 23 Mannschaften besteht, wird nach Absprache mit Vertretern der beteiligten Vereine in der Saison 2021/2022 mit einem geänderten Modus an den Start gehen: Ab dem 21./22. August geht zunächst eine Hinrunde (22 Partien je Vereine) über die Bühne. Danach wird die Liga in eine Aufstiegsrunde und eine Abstiegsrunde aufgeteilt, in denen die Mannschaften dann jeweils einmal gegeneinander spielen. Die Teams kommen somit final auf insgesamt 32 bzw. 33 Ligapartien. „Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Saison und auch im Hinblick darauf, dass die Corona-Pandemie uns vielleicht noch einmal zu Unterbrechungen zwingen könnte, haben wir uns einstimmig so entschieden“, so der VFA-Vorsitzende Wolfgang Jades. „So bekommen wir Luft für eventuelle Ausweichtermine. Denn statt 44 Spielen kommen wir so auf deutlich weniger Begegnungen.“

Unser Sportlicher Leiter Christian Leben meint hierzu:

„Es ist im Interesse der Sportler, das man sich auf diesen Modus geeinigt hat. Das Risiko von Verletzungen nimmt mit der Anzahl der Spiele deutlich zu. 44 Meisterschaftsspiele + Pokals ind einfach zu viel. Zumal wir nicht wissen, welche Auswirkungen Corona im Herbst und Winter noch auf unseren Sport haben wird. Wir freuen uns nun auf die Saison!“