Der nächste Gegner: VfL Rhede

Zur zweiten Runde in laufenden Niederrheinpokal reist unsere Oberligamannschaft am Mittwoch, 21.09.2016 zum Landesligisten VfL Rhede. Anstoß zu dieser Partie ist um 19:30 Uhr im BESAGROUP Sportpark (Am Sportzentrum 3, 46414 Rhede).

Der VfL Rhede 1920 e. V. ist ein Sportverein aus Rhede (Kreis Borken) in Nordrhein-Westfalen. Neben der Fußballabteilung existiert auch eine Abteilung im Tischtennis. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Weiß.
Der Verein wurde am 26. April 1920 unter dem Namen „Sport- und Spielverein Rhede“ gegründet. Die Fußballbegeisterung in und um Rhede war zu jener Zeit enorm, bereits im ersten Gründungsjahr hatte der Verein 64 aktive Mitglieder. Im Jahre 1938 erfolgte der Zusammenschluss der beiden noch bestehenden Sportvereine „Spiel- und Sportverein“ und „Turnverein“ Rhede zum „Verein für Leibesübungen“ (VfL), der verschiedene Sportarten wie Fußball, Turnen, Leichtathletik und Handball anbot. Nach dem Zweiten Weltkrieg trennten sich die beiden Vereine wieder, der ursprüngliche „Spiel- und Sportverein“ behielt jedoch seinen neuen Namen VfL bei.
Die erfolgreichste Ära der 1. Fußballmannschaft begann in den 1970er Jahren, als der VfL Rhede nacheinander den Aufstieg in die Landesliga (1976), die Verbandsliga Niederrhein (1978) und schließlich im Jahre 1982 unter Trainer Dieter Münnich sogar den Aufstieg in die dritthöchste deutsche Spielklasse, die Oberliga Nordrhein, erreichte. Die Saison brachte nun erstmals Oberligafußball nach Rhede und namhafte Gegner stellten sich im Rheder Sportzentrum dem Publikum vor. Beim Gastspiel des 1. FC Bocholt wurde mit 8.000 Besuchern eine Rekordmarke erreicht.
Nach einjährigem Gastspiel und dem Abstieg folgte der sofortige Wiederaufstieg in der Saison 1983/84 und der VfL Rhede spielte nun vier Jahre von 1984 bis 1988 ununterbrochen in der Oberliga Nordrhein. In der Folgezeit begann, auch aufgrund finanzieller Altlasten, der sportliche Abstieg des Vereins, man pendelte zwischen Verbands- und Landesliga. In der Saison 2008/09 feierte der VfL Rhede als Landesligameister den Wiederaufstieg in die Niederrheinliga. In den folgenden beiden Spielzeiten gelang jeweils der Klassenerhalt.
Die Saison 2011/12 beendete der VfL als Drittplatzierter und qualifizierte sich somit für die neugegründete Oberliga Niederrhein, aus der die Mannschaft 2014 wieder in die Landesliga abstieg.
Zur seit sieben Spieltagen laufenden Saison der Landesliga Gruppe 2 verstärkte sich der VfL mit oberligaerfahrenen Spielern wie Jan-Niklas Haffke, Meikel Junker, Yannik Oenning (alle FC Bocholt), sowie mit Phillip Rensing (FC Olympia) und Alexander Giese (VfL Rhede II). Rhede siegte am letzten Spieltag mit 3:2 gegen den ESC Rellinghausen und belegt derzeit mit 17 Punkten hinter Ligaprimus Rot-Weiß Oberhausen II (19 Punkte) den zweiten Tabellenplatz.

Die bisherigen Torjäger:
• Meikel Junker (4 Tore/5 Spiele)
• Simon Lechtenberg (4/7)
• Jan-Niklas Haffke (3/7)
• Marvin Bölting (2/6)
• Stefan Chciuk (2/7)