Der nächste Gegner: TV Jahn Hiesfeld

Nach dem Erreichen des Viertelfinales im Niederrheinpokal geht es weiter in der Oberliga Niederrhein und die SpVg Schonnebeck gegrüßt am MI. 12. Oktober um 19:30 Uhr die „Veilchen“ vom Niederrhein, den TV Jahn Hiesfeld, am Schetters Busch.Der TV Jahn Hiesfeld wurde am 14. Oktober 1906 gegründet, um den Vereinsmitgliedern die Turnkunst des Turnvater Jahns zu ermöglichen. 1907 nahm der TV Jahn Hiesfeld zum ersten Mal an einem Turnwettkampf teil. Mitte des Jahres 1915 wurde der sportliche Betrieb vorübergehend aufgrund des Ersten Weltkriegs eingestellt. Am 5. Januar 1919 wurde der Verein wieder ins Leben gerufen und der Betrieb wieder aufgenommen.1923 wurden dann Handball, Schlagball und Faustball mit ins Programm aufgenommen und 1945 wurde die Fußballabteilung des TV Jahn Hiesfeld gegründet. Bis heute ist der TV Jahn Hiesfeld einer der größten Vereine am Niederrhein.
Die Fußballer des TV Jahn Hiesfeld nahmen in der Saison 2009/2010 als Aufsteiger in der Niederrheinliga teil. Die Mannschaft belegte am Saisonende den 8. Platz mit 13 Siegen, 6 Unentschieden und 13 Niederlagen. 40:46 Tore und 45 Punkte.
Sie nahmen in der folgenden Saison 2010/2011 in der Niederrheinliga teil. Die Mannschaft belegte am Saisonende den 9. Platz mit 14 Siegen, 9 Unentschieden und 13 Niederlagen. 72:59 Tore und 51 Punkte. In dieser Saison wurde die Mannschaft vom ehemaligen Bundesligaspieler Christian Schreier trainiert.
Die Fußballer des TV Jahn Hiesfeld nahmen in der Saison 2011/12 unter Trainer Christoph Schlebach in der Niederrheinliga teil, wo sie am Ende der Saison den 5. Platz mit 17 Siegen, 4 Unentschieden und 13 Niederlagen belegten (55 Punkte, 55:59 Tore).
Durch die Auflösung der NRW-Liga und der Aufwertung der Verbandsligen spielt der TV Jahn Hiesfeld in der Saison 2012/13 in der neu geschaffenen Oberliga Niederrhein. In der Saison 2012/2013 belegte der TV Jahn Hiesfeld in der Oberliga Niederrhein den 9. Platz mit 16 Siegen, 6 Unentschieden und 16 Niederlagen (54 Punkte, 58:52 Tore).
Mittelfristig visiert der TV Jahn Hiesfeld den Aufstieg in die Regionalliga West an. Vermarktet wird der TV Jahn Hiesfeld seit 2011 vom Hellmich Marketing Management.
Bekannte Vereinsmitglieder sind oder waren Wolfgang de Beer, Serkan Çalık, Markus Feldhoff, Patrick Wiencek, Wilhelm Brinkmann und Reinhard van der Heusen.
Mit dem ehemaligen Hö/Nie-Kult-Trainer „Schorsch“ Mewes wurde ein großer Umbruch vollzogen und zu Saisonbeginn wurden: Dominik Langenberg, Burak Öktem (beide FSV Duisburg), Ioannis Alexiou (KFC Uerdingen), Erkut Ay, Nico Klaß (beide MSV Duisburg), Enes Bayram (SV Hö-Nie), Raffael Schütz (DSV 1900), Alexandros Armen (FC Mönchengladbach), Maurice Baßfeld, Samet Sadiklar (beide Arminia Klosterhardt) und Pascal Spors (BW Oberhausen) verpflichtet

Zu den bisherigen Torjägern gehören:
• Damiano Schirru (5 Tore/9 Spiele)
• Jan Lukas Pirschel (3/6)
• Kevin Menke (2/9)
• Joel Zwikirsch (2/9)
• Ioannis Alexiou (1/3)

Die „Veilchen“ um Torhüter und Kapitän Kevin Hillebrand belegen in der derzeit den 13. Tabellenplatz mit 15:17 Toren und 11 Punkten.