Co-Trainer Damian Apfeld verlässt vorzeitig den Schetters Busch

Damian Apfeld verlässt die Spielvereinigung Schonnebeck mit sofortiger Wirkung. Der Verein kommt damit dem Wunsch des Co-Trainers der Oberliga-Mannschaft nach.

„Am Dienstagvormittag klingelte mein Telefon“, berichtet der Sportliche Leiter Christian Leben vom Anruf des A-Lizenzinhabers. „Von da an ging alles ganz schnell. Unmittelbar nachdem Damian vom ETB Schwarz-Weiß Essen über die freie Stelle per sofort informiert wurde, hat er um seine Freigabe für einen vorzeitigen Wechsel als Cheftrainer gebeten. Die neue Aufgabe, die er ursprünglich erst zur neuen Saison angehen sollte.“

Leben erklärt weiter: „Wir hätten diese Saison natürlich sehr gerne gemeinsam mit Damian zu Ende gebracht, aber letztendlich wollten wir ihm seinen Wunsch nicht verwehren. Schließlich haben wir Damian viel zu verdanken. Am Aufstieg im vergangenenen Jahr und dem sensationellen laufenden Spieljahr hat er gemeinsam mit Dirk Tönnies einen großen Anteil. Wir haben unser Saisonziel Klassenerhalt bereits erreicht, von daher fällt es uns sicher auch etwas leichter, ihn vorzeitig ziehen zu lassen.“

Die Spielvereinigung Schonnebeck bedankt sich bei Damian Apfeld für die gute Zusammenarbeit und die erfolgreichen gemeinsamen 22 Monate. Wir drücken ihm im Abstiegskampf mit seinem neuen Klub die Daumen und hoffen auf zwei spannende Derbys im nächsten Oberligajahr.