Aus beim Geno-Cup – „Zwote“ schlug sich auch im letzten Spiel tapfer

Das Abenteuer Geno-Cup ist für die Schonnebecker Zweitvertretung beendet. Mit einer 2:3-Niederlage gegen den ambitionierten Landesligisten SC Velbert verabschiedete sich die Suelmann/Hopp-Elf erhobenen Hauptes aus dem Turnier.

Velbert hatte – wie erwartet – mehr vom Spiel. Dennoch gab es bereits im ersten Durchgang durch Kento Okubo zwei große Möglichkeiten auf einen Torerfolg. Die Bergischen machten es aber besser und trafen in der 13. und 25. Minute zur beruhigenden 2:0-Pausenführung. Als sich dann alle nur noch über die endgültige Höhe des Velberter Sieges unterhielten, drehte der starke Lukas Reppmann auf und konnte seine Mitspieler mehrfach in Szene setzen. Zwei davon nutzte Kento Okubo zum Ausgleich (37./41.). Marcel Ligmann und Pascal Hildesheim hätten in dieser Phase auch durchaus für eine Führung sorgen können. Doch der SC setzte dann aber noch den Siegtreffer drauf (48.) und zieht so ins Viertelfinale ein.

„Bei uns läuft taktisch noch einiges nicht optimal“, bilanziert Lars Suelmann, weiß das aber auch in den Gesamtkontext der aktuellen Vorbereitung einzuordnen: „Wir haben uns zum wiederholten Mal gegen einen überlegenen Gegner ansehnlich aus der Affäre gezogen. Dass wir nach der anstrengenden Woche und den Temperaturen nach einem 0:2 nochmal zurückkommen, spricht für die Mentalität des Teams.“

Ähnlich sah es Jerome Hopp: „Wir haben eine ordentliche Leistung gezeigt. Man darf nicht vergessen, dass uns 13 Feldspieler unseres Kaders nicht zur Verfügung standen und wir allein vier Spieler auf dem Feld hatten, die letztes Jahr noch in der A-Jugend gespielt haben. Für diese Niederlage müssen wir uns nicht schämen.“

Nur einen Tag nach dem Kraftakt gegen Velbert tritt die Mannschaft schon wieder an, und zwar beim westfälischen Bezirksligisten DJK Wattenscheid Sonntag, 23.07.2017, 15 Uhr, Stadtgartenring 9, 44866 Bochum).

Aufstellung SpVg II: Wolbeck, Hopp, Ligmann, Mlynarski, Bonkowski, Durmus, Rukolli, Hildesheim, Hooge, Reppmann, Okubo.

Tore: 0:1 (13.), 0:2 (25.), 1:2 Okubo (37.), 2:2 Okubo (41.), 2:3 (48.).