A-Jugend feiert zweiten Sieg in Folge

Spvg Schonnebeck – SG Schönebeck 2:1 (1:0)

Die Tabellennachbarn aus Schonnebeck und Schönebeck verwendeten nicht viel Zeit darauf, sich abzutasten – beide Mannschaften klappten direkt das Visier hoch und spielten nach vorne. Zur Freude der Verantwortlichen des Gastgebers spielten sich die Schwalbenträger die besseren Chancen heraus – noch größer war die Laune nach der zwölften Minute: Bilal schnappte sich den Ball setzte zu einem Tempodribbling durch die Mitte an und vollendete mit einem satten Schuss direkt in den Winkel. Bis zur Halbzeit erarbeiteten sich beide Mannschaften noch einige gute Chancen, die Keeper in beiden Toren zeigten sich aber gut aufgelegt und so ging es mit der knappen 1:0-Führung für die Hausherren in die Pause.

In der Halbzeit hatten beide Trainer ihre Mannschaften offenbar gesagt, dass sie auf dem richtigen Weg sind, denn es ging so weiter wie in den ersten 45 Minuten. Beide Mannschaften spielten offensiv und erarbeiteten sich zahlreiche gute Gelegenheiten. Doch dann kam Hektik auf: nach einer Stunde gab es für beide Mannschaften eine Zeitstrafe. Von der könnte sich der Gast aus Schönebeck schneller und besser erholten und traf nur fünf Minuten später zum verdienten Ausgleich. Danach beruhigte sich das Spiel etwas, bis Schönebeck acht Minuten vor dem Ende einen Angriff nicht vernünftig zu Ende spielen konnte. Die Schonnebecker Abwehr erkämpfte sich den Ball, schlug ihn weit nach vorne auf Inoc, der alleine auf das gegnerische Tor zulief und den Ball eiskalt zum 2:1-Endstand versenkte.