3:0 – Auswärtssieg in Meerbusch

Mit einem 3:0-Sieg im Gepäck traten die Schwalben am gestrigen Sonntag die Heimreise aus Meerbusch an. Patrick Dertwinkel (10.) und Robin Brandner (76. / 79.) besorgten die Treffer für die Spielvereinigung.

Die Schwalben behielten von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und ließen den Gastgeber erst gar nicht zur Entfaltung kommen. Nach tollem Zusammenspiel stand Patrick Dertwinkel bereits nach 10 Minuten goldrichtig und legte den Ball ins lange Ecke zum verdienten 1:0.

Weitere Großchancen sprangen zunächst nicht mehr heraus, jedoch hatte das Team von Trainer Tönnies stets die Kontrolle über das Spiel.

Erst in der Schlussphase der zweiten Halbzeit ergaben sich weitere Chancen für die Gäste. Calvin Küper spritzte in einen Fehlpass, sein Versuch den Torwart über das kurze Ecke zu überlisten, scheiterte jedoch, als der Ball neben das Tor rollte.

Wenig später machte es Robin Brandner dann aber besser. Nach erneutem Fehlpass stand der Offensivspieler völlig frei vor dem Meerbuscher Keeper und hatte nur wenig Mühe auf 2:0 zu erhöhen. Gerade einmal drei Minuten später machte Brandner dann den Deckel drauf. Nach toller Hereingabe hatte der Abschluss von Brandner ein wenig was vom legendären Götze-Tor im WM-Finale 2014.

Mit diesem Selbstvertrauen gehen die Schwalben in zwei ganz schwere Ligaspiele. Zunächst ist der Tabellenzweite 1. FC Bocholt zu Gast am Schetters Busch ehe es bereits am darauffolgenden Freitag zum Ligaprimus, der SSVg Velbert 02, geht. Doch vorher steht noch am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr das Achtelfinalspiel beim SC 1911 Kapellen-Erft an. Unterschätzen sollte man das Team aus Grevenbroich keineswegs, hat es in der vorherigen Runde doch unseren Ligakonkurrenten Teutonia St. Tönis mit 4:1 aus dem Pokal geworfen.