Wintercup: Die Spielvereinigung gewinnt den Wintercup in Burgaltendorf

Die Spielvereinigung Schonnebeck holt sich den ersten Titel des Jahres! Das Team von Dirk Tönnies besiegte beim Wintercup an der Windmühle in Essen-Burgaltendorf den Landesligisten SF Niederwenigern deutlich mit 5:0 (3:0).

Der Weg zum Titel führte die Schwalben über den ESC Rellinghausen, der mit 3:1 besiegt werden konnte. Der zweite Gegner war der amtierende Hallenstadtmeister VfB Frohnhausen, der ebenfalls mit 3:1 bezwungen wurde.

Im Finale traf das Tönnies-Team dann auf die SF Niederwenigern, die im letzten Jahr knapp den Aufstieg in die Oberliga verpassten und aktuell erneut im Aufstiegsrennen mitmischen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem guten Start der Sportfreunde, konnte die SpVg jedoch durch Damian Bartsch in Führung gehen (21.).  Nur eine Minute später traf Nils Klima zum 2:0 (22.). Zehn Minuten vor der Halbzeit war es dann erneut Bartsch, der für die Vorentscheidung sorgte (35.). Den verdienten Endstand besorgte schließlich Dominik Enz mit einem Doppelpack innerhalb von fünf Minuten (80. und 84.).

Trainer Dirk Tönnies war dementsprechend zufrieden: „Wir haben uns im Verlauf dieses Turniers kontinuierlich gesteigert. Das Finale war eindeutig unser bestes Spiel. Vor allem die Arbeit gegen den Ball hat sich eindeutig verbessert. Wir danken dem SV Burgaltendorf für das sehr gut organisierte Turnier. Auch als das Wetter schlecht war, war der Platz in einem guten Zustand. Wir sind nach so einem erfolgreichen Turnier nun zuversichtlich, dass wir einen guten Liga-Start gegen den 1. FC Monheim hinlegen werden“, sagt Tönnies.

In genau einer Woche wird es für seine Mannschaft wieder ernst, denn dann kommt der Tabellensiebte und Niederrheinpokal-Halbfinalisten 1. FC Monheim an den Schetters Busch (15 Uhr).