U19: TuS Holsterhausen – SpVg. Schonnebeck 1:4 (1:2)

Auch gegen den TuS Holsterhausen fuhren die Schonnebecker einen verdienten Sieg ein. Der TuS machte im Rahmen seiner Möglichkeiten eine starke Partie und hielt das Spiel gegen die, durch Verletzungen dezimierten, Schwalben (Ören, Rukolli, Agirman, Sonnleitner, Wolbeck) lange Zeit offen.

Otto und Nowack hatten gegen den TuS Holsterhausen mehr Arbeit, als ihnen offensichtlich lieb war.
Otto und Nowack hatten gegen den TuS Holsterhausen mehr Arbeit, als ihnen offensichtlich lieb war.

Jeweils eine taktische Umstellung von der Seitenlinie zum Ende beider Halbzeiten, brachte den Erfolg: Erst drehte Bonkowski den 0:1 Rückstand per Doppelschlag (35. + 36.) in ein 2:1, am Ende traf Otto (80. + 88.) doppelt zum 4:1 Endstand.

„Die Holsterhausener haben es uns über weite Strecken sehr schwer gemacht und wir haben die schwere Aufgabe trotz aller Umstände erfolgreich gelöst

“, kommentierte unser Linienchef das Endergebnis. Einen ausführlichen Bericht hat der TuS auf seiner Homepage verfasst. Foto: mal (TuS Holsterhausen, Danke!)

Line-Up:
Kastor- Nowack (60.Poyaz), Bonkowski, Krämer- Turgut, Engelberg, Stock (69.Ören)- Dolunay, Hayek (55.Hüsgen), Otto- Gerim (77.Rukolli)