Oberliga: Niederlage zum Rückrundenauftakt in Meerbusch

TSV Meerbusch – SpVg Schonnebeck 1:0 (1:0)

Die Spielvereinigung Schonnebeck ist mit einer 0:1-Niederlage beim TSV Meerbusch in die Rückrunde gestartet. Das einzige Tor des Tages erzielte Sebastian van Santen (44.) per Strafstoß kurz vor der Pause.

Das Spiel beim TSV Meerbusch stand unter keinem guten Stern. Viele krankheitsbedingte Ausfälle im Vorfeld, sowie die kurzfristige Hiobsbotschaft, dass auch Kai Nakowitsch nicht spielen kann, führten dazu, dass Trainer Dirk Tönnies mit einem arg dezimierten Kader nach Meerbusch reiste. Doch die Mannschaft vom Schetters Busch machte ihre Sache dennoch lange sehr ordentlich, bis ein mehr als fragwürdiger Foulelfmeter nach vermeintlichen Foulspiel, die Gastgeber auf die Siegerstraße brachte.

Doch nicht genug der schlechten Nachrichten, muss Tönnies in den kommenden Wochen nun auch noch auf Tevfik Kücükarslan verzichten. Der Mittelfeldakteur stieß bei einem Kopfballduell mit seinem Gegenspieler zusammen und musste mit einer Jochbeinfraktur ins Krankenhaus gebracht werden.

An dieser Stelle sendet die Schwalben-Familie „Toffi“ die besten Genesungswünsche!

Das nächste Spiel der Spielvereinigung findet bereits am kommenden Samstag, 14. Dezember 2019, stattt. Dann wird TuRU Düsseldorf zu Gast am Schetters Busch sein und die Tönnies-Elf hat die Chance – auch für ihren schwerer verletzten Teamkollegen Kücükarslan – die Punkte auf dem heimischen Platz zu behalten.