Oberliga: Ein Unenschieden zum Auftakt gegen Meerbusch

Am Sonntag startete die Oberliga Niederrhein vor 375 Zuschauern am Schetters Busch mit einem 2:2 (2:0) gegen den TSV Meerbusch.

Trainer Dirk Tönnies bot gegen den Vorjahres-Siebten fünf Neuzugänge auf: Philipp Sprenger, Kai Nakowitsch, Orhan Dombayci, Emre Kilav und Dennis Abrosimov durften von Beginn ran.

Und die Saison begann verheißungsvoll für die Schwalben: Georgios Ketsatis brachte die Spielvereinigung durch einen Elfmeter in Führung (21.). Für Marius Müller war die Partie allerdings nach gut zehn Minuten verletzungsbedingt beendet. Für ihn kam Marc Enger.

Der zeigte sofort, dass seine Einwechslung gerechtfertigt war und erhöhte auf 2:0 (37.). Mit diesem Ergebnis ging es nach einer starken ersten Halbzeit in die Kabine.

Der zweite Durchgang startete jedoch nicht gut. Sebastian van Santen verkürzte nach weniger als zehn Minuten in der zweiten Hälfte auf 1:2 (54.). Leider kam Meerbusch zusehends auf. Der Lohn für die Gäste war schließlich der Ausgleich durch Dennis Dowidat (63.), der auch den Endstand markierte.

Die Spielvereinigung bedankt sich bei allen 375 Zuschauern. Es war ein schöner Start in die neue Saison!