Erster Neuzugang für die Saison 2020/2021 unter Dach und Fach

Die Spielvereinigung Schonnebeck verstärkt sich zur kommenden Saison 2020/2021 mit Kreshnik Vladi. Derzeit spielt Vladi noch für den SV Burgaltendorf in der Landesliga. Dort zeichnet sich der Offensivspieler bereits seit Jahren durch seine Torgefährlichkeit aus. In der laufenden Spielzeit netzte der 30-jährige Vladi in 19 Ligaspielen bereits 20 Mal. Im Niederrheinpokal traf er in 4 Spielrunden 4 Mal.

Der sportliche Leiter Christian Leben zeigt sich vollends überzeugt vom ersten Neuzugang zur kommenden Saison: „Kresh hat sich in den letzten Jahren von einem Mittelfeldspieler mit Offensivdrang zu einem richtig abgezockten und torgefährlichen Stürmer entwickelt, der nicht nur eine unglaubliche Torquote vorzuweisen hat, sondern auf dem Feld viele richtige Entscheidungen trifft. Wir sind überzeugt davon, dass er diese Fähigkeiten auch eine Liga höher bestätigen kann. Es war einfach an der Zeit, dass er den Sprung in die Oberliga wagt. Er präsentiert sich auf und neben dem Platz als absoluter Führungsspieler und wird unserer Mannschaft daher nicht nur aus rein sportlichen Gesichtspunkten gut tun.“ Auch für den abgebenden Verein, den SV Burgaltendorf, findet Leben lobende Worte: „Die Tatsache, wie man ihn trotz seines Abgangs beim SV Burgaltendorf wertschätzt, spricht da absolut für sich. Nicht nur für ihn, sondern auch für seinen aktuellen Verein.“

Vladi selbst freut sich ebenfalls auf seinen neuen Verein und die bevorstehenden Aufgaben in der Oberliga; „Ich bin froh ab der neuen Saison ein Teil des Teams zu sein. Der Verein Spielvereinigung Schonnebeck ist toll aufgestellt und die Mannschaft gehört seit Jahren zu den Top-Teams der Oberliga. Mich ehrt es, dass ich die Möglichkeit habe, mit so guten Trainern und Mitspielern zusammen trainieren und spielen zu dürfen. Ich werde alles geben, meine Erfahrung und meine offensiven Fähigkeiten, im Sinne des Teams, von der ersten Sekunde an, auf dem Platz zu zeigen.“

Auch sein neuer Trainer, Dirk Tönnies, weiß um die Qualitäten des Stürmers. „Wir freuen uns, dass Kresh sich trotz zahlreicher anderer Angebote für uns entschieden hat. Er wird uns mit seiner Erfahrung und seiner Persönlichkeit im vorderen Bereich sicher weiterhelfen.“, sagt Tönnies, dem damit eine weitere Alternative im Offensivspiel zur Verfügung stehen wird.

Die Schwalben-Familie heißt „Kresh“ bereits schon jetzt am Schetters Busch herzlich Willkommen, und drückt dem Neuzugang für den Rest der Saison eine erfolgreiche Spielzeit mit dem SV Burgaltendorf.