Die Spielvereinigung sagt „Danke, Hoppi!“

Nach drei Spielzeiten als Trainer unserer Zweiten Mannschaft bedanken wir uns an dieser Stelle bei unserem Schonnebecker Urgestein Jerome Hopp für seine geleistete Arbeit.

Zu Beginn des Jahres teilte „Hoppi“ mit, dass er in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Nach dem bitteren Abstieg aus der Bezirksliga verließ der heute 39-jährige jedoch nicht, wie so viele andere Trainer in solchen Situationen, die Mannschaft, sondern blieb um einen Neuaufbau voranzutreiben.

Hoppi wird aber nicht den Verein verlassen, sondern uns weiterhin bei den Jungschwalben als Trainer zur Verfügung stehen. Es ist also kein Abschied von einer echten Schwalbe, sondern vielmehr ein dickes Dankeschön für seine geleistete Arbeit als Trainer unserer zweiten Mannschaft.

Seine Nachfolge haben wir bereits vor wenigen Tagen bekannt gegeben. Sein Co-Trainer Ingo Bernsmann und Mannschaftsbetreuer Thomas Werner, werden sich ebenfalls künftig anderen Aufgaben widmen. Auch ihnen gebührt ein ganz großer Dank für ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste der Spielvereinigung Schonnebeck.