6:1-Kantersieg gegen Rot Weiss Ahlen – Vorfreude auf die Saison steigt

Das nennt man ein Ausrufezeichen! Mit 6:1 (1:0) fertigte die Spielvereinigung Schonnebeck den westfälischen Oberligisten Rot Weiss Ahlen ab und schoss sich für das Pokalspiel in einer Woche warm.

Allerdings dauerte es bis zur 40. Minute, ehe die Essener Fans jubeln durften. Dann aber über ein sehenswertes Freistoßtor von Damian Bartsch: Aus 16 Metern Entfernung schlenzte er den Ball über die Mauer in den rechten Winkel.

Das 2:0 unmittelbar nach der Pause markierte Tarkan Yerek (47.). Dominik Enz (53.), Georgios Ketsatis und der Ahlener Guilliano Nieddu (75.) schraubten das Ergebnis zwischenzeitlich auf 5:1 für die Hausherren in die Höhe. Den Schlusspunkt setzte Yerek mit dem 6:1 unter eine ansehnliche Partie (90.). 

Am Dienstag, 31. Juli, folgt das letzte Testspiel. Ab 19:30 Uhr tritt die Tönnies-Elf auf der Sportanlage Lichtenhorst beim Essener Bezirksligisten Vogelheimer SV an. Danach wird es endlich ernst, wenn im RevierSport-Niederrheinpokal mit dem MSV Düsseldorf die erste Hürde wartet.