Spielvereiningung Schonnebeck angelt sich Nationalspieler

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat ihren ersten aktuellen Nationalspieler verpflichtet. Hassine Refai wechselt aus der U19 von Fortuna Köln in den Oberligakader der Schwalben.

Neben dem Team von Dirk Tönnies läuft Refai in dieser Saison für die U20 seines Heimatlandes Tunesien auf.

„Dirk und ich haben Hassine erstmals vor einem Jahr gesehen, als er mit seinem damaligen Team Fortuna Köln an unserem U19-Cup teilgenommen hat. Nun hatten wir ihn mehrmals im Probetraining und sind zu dem Entschluss gekommen, dass er uns ziemlich viel Freude bereiten könnte“, freut sich Christian Leben, Sportlicher Leiter der Schonnebecker, und beschreibt den Neuzugang aus der Rheinmetropole als „einen sehr sympathischen jungen Mann, der als Linksfuß mit seinen 1,89 Metern als linker Innen- und Außenverteidiger spielen kann.“

In der abgelaufenen Spielzeit kam Refai in der A-Junioren-Bundesliga West auf 20 Einsätze. Da erzielte er drei Treffer.

Der Wechsel kam erst so spät zustande, weil Hassine bis zuletzt auf ein Engagement in der Regionalliga Nordost gehofft hat. „Doch das hat sich zerschlagen“, verrät Leben und ergänzt: „Wir waren über jeden Zwischenstand informiert. Ich freue mich, dass wir nun auf Hassines Dienste zurückgreifen können.“