Transfer-Coup für die „Zwote“: Torjäger Daniele Kowalski im Anflug

Die Zweitvertretung der Spielvereinigung Schonnebeck hat einen durchaus überraschenden und sehenswerten Transfer getätigt. Von den Sportfreunden Königshardt wechselt Torjäger Daniele Kowalski zu den Schwalben.

Die bisherigen Stationen des 28-jährigen, beidfüßigen Angreifers lassen sich sehen: Spielvereinigung Sterkrade-Nord, VfB Homberg und zuletzt eben Konigshardt stehen in seiner Vita. Aber viel wichtiger ist die beeindruckende Trefferquote: Daniele traf in 197 Partien von der Bezirks- bis zur Oberliga schlappe 125 mal.

Nun zieht es Daniele von Oberhausen nach Essen, wobei die Spielvereinigung einige Mitkonkurrenten um die Verpflichtung ausstechen konnte. Trainer Jerome Hopp und Ingo Bernsmann sind sich einig: „Der Transfer ist für uns eine Sensation. Daniele hatte tolle Optionen, entschied sich aber letztendlich für das Umfeld und die Perspektive, die er am Schetters Busch aufgezeigt bekommen hat. Er ist ein Leader-Typ, der immer 100 Prozent gibt. Er wird uns mit seinen Qualitäten auf Anhieb weiterhelfen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit ab dem 1. Juli. In Topform wird sein Blick sicher in Richtung unserer Oberliga-Truppe gehen.“

Herzlich willkommen am Schetters Busch, Daniele! Auf eine gute Zeit am Schetters Busch und viele Tore!