Vier Spiele, viele Sieger beim Tag der Kreispokal-Endspiele

Feiertag in doppelter Hinsicht! Zumindest für vier Teams, die am Dienstag, 1. Mai, den Weg an den Schonnebecker Schetters Busch gefunden haben. Dort fanden die vier Endspiele um den diesjährigen Essener Kreispokal der A- bis D-Junioren statt. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des sportlichen Teils eines rundum gelungenen Tages.

D-Junioren
SpVg Schonnebeck – ETB Schwarz-Weiß Essen 2:0 (1:0)
Kreispokalsieger 2018 bei den D-Junioren ist die Spielvereinigung Schonnebeck. In einem Duell auf Augenhöhe sahen die Zuschauer zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Durchgang waren die Schonnebecker Jungschwalben das feldüberlegene Team. Verdient gingen die Schützlinge von Dirk Tönnies in der 13. Spielminute mit 1:0 in Front.

In der zweiten Spielhälfte waren die Kicker vom Uhlenkrug zwar das bessere Team, konnten aber nicht für den erlösenden Ausgleich sorgen. Kurz dem Schlusspfiff machten die Grün-Weißen mit dem 2:0 alles fix und konnten die Party vor heimischer Kulisse feiern.

C-Junioren
ETB Schwarz-Weiß Essen – ESC Rellinghausen 9:1 (2:0)
Die Partie begann nach wenigen Minuten mit einem Strafstoß für den ESC. Doch der Schütze platzierte das Leder links neben dem Tor. In der Folge wurde der ETB dagegen stärker und nutze zwei der vielen Chancen zum 2:0-Pausenstand.

Frisch aus der Halbzeit kommend zeigte sich der ESC motiviert, die Partie offener zu gestalten und kam prompt zum 1:2-Anschlusstreffer. Doch die Schwarz-Weißen vom Uhlenkrug stellten im Gegenzug nicht nur den alten Vorsprung wieder her, sondern spielten sich in einen wahren Rausch, der letzten Endes in einem 9:1-Kantersieg mündete.

B-Junioren
Rot-Weiss Essen – SG Essen-Schönebeck 2:1 (2:0)
Die Jungs von der Seumannstraße setzten den Gegner von Beginn an unter Druck und gingen früh in Führung. Die SGS kam zunächst nur schwer in die Partie. Rot-Weiss Essen ließ Ball und Gegner ansehnlich laufen und erhöhte den Vorsprung mit dem Halbzeitpfiff auf 2:0.

Aus der Kabine kommend war in der zweiten Halbzeit kein Klassenunterschied mehr zu erkennen. Die SGS wollte sich nicht so leicht geschlagen geben und bestimmte fortan das Spiel. Auch die klareren Chancen lagen nun bei den Schönebeckern. Der fällige Anschlusstreffer fiel jedoch erst in der 80. Minute und somit zu spät. Den vielen Zuschauern wurde ein sehr starkes B-Junioren- Spiel geboten.

A-Junioren
ETB Schwarz-Weiß Essen – Rot-Weiss Essen 0:1 (0:1)
Am Ende feierte die U19 von RWE den Pokalsieg über den „ewigen“ Rivalen. Ein schöner Kopfball aus 16 Metern über den Torwart brachte den frischgebackenen Bundesligaaufsteiger nach einer Viertelstunde in Führung. Diese gaben die Schützlinge von Damian Apfeld auch nicht mehr her.

Die zweite Halbzeit brachte nur wenige hochkarätige Chancen, dafür aber ein umkämpftes, jedoch jederzeit faires Spiel. Schlussendlich ist Rot-Weiss Essen der verdiente Sieger des Kreispokals 2018 bei den A-Junioren.

 

Die Spielvereinigung Schonnebeck bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement, bei den zahlreich erschienen Zuschauern für eine würdige Kulisse, und nicht zuletzt beim Fußballkreis Essen für das entgegengebrachte Vertrauen.