Letzter Test vor dem Ligastart – Müller-Verletzung überschattet Enz-Tor-Premiere

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat das letzte von fünf Testspielen gewonnen. Die Mannschaft von Dirk Tönnies besiegte den Westfalenligisten SV Horst Emscher am heimischen Schetters Busch mit 3:0 (2:0).

Bereits nach zwei Minuten brachte Marius Müller die Schwalben mit 1:0 in Führung. Tarkan Yerek markierte nach 23 Minuten den 2:0-Pausenstand.

Mit dem Seitenwechsel kam auch Neuzugang Dominik Enz auf seine ersten Spielminuten im Schwalbendress. Ganze vier Minuten benötigte der Ex-Niederweniger für seinen ersten Schonnebecker Treffer zum 3:0-Endstand (49.).

Überschattet wird die Freude über den gelungenen Einstand und die gute Frühform durch eine Verletzung von Angreifer Müller. „Es sah nach einem Faserriss aus“, war Cheftrainer Tönnies schockiert. „Das ist richtig bitter für Marius, denn er war zuletzt wirklich gut drauf. Ich hoffe für ihn, dass er schnell wieder zurückkehrt und die Form beibehält.“

Am kommenden Sonntag (4. Februar) geht es weiter mit Oberliga-Fußball. Ab 15 Uhr gastieren die Schonnebecker beim SC West in Düsseldorf. An der Schorlemer Straße steigt das Nachholspiel vom 18. Spieltag.