Spielvereinigung ohne Sportlichen Leiter

Die Spielvereinigung Schonnebeck muss sich nach einem neuen Sportlichen Leiter umschauen. Im beidseitigen Einvernehmen verständigten sich der Vorstandsvorsitzende Tobias Tenberken und der bisherige Amtsinhaber Lars Suelmann auf diesen Schritt.

Differenzen in der Philosophie-Auffassung der Planstelle haben letztendlich den Ausschlag für diesen Schritt gegeben. Tenberken: „Lars ist seit Jahren eine feste Institution im Verein. Aber nach dem Aufstieg haben sich die Ausrichtungen verschoben. Das kann passieren, aber dann muss man nachregulieren. Wir wissen, dass er sehr viel für den Verein getan und einiges bewegt hat. Nicht zuletzt deshalb freue ich mich, dass er unserem Verein und der 2. Mannschaft trotzdem erhalten bleibt.“

Wer die Nachfolge von Suelmann übernimmt, ist noch offen. Die Verantwortlichen sind derzeit bemüht, die Position im Sinne der sportlichen Ausrichtung neu zu besetzen und werden bei Erfolg Vollzug vermelden.